HATTRICK  neu  Drei Wege zum Erfolg

  • Leistungsstärkste Neuzulassung 2016.
  • Spätsaatverträglich und winterhart.
  • Schnelle Strohabreife, leichter Mähdrusch.

HATTRICK -  Technologie und Handwerk

Alles züchterische Können steckt in HATTRICK, mit neuer Drei-Wege-Züchtungstechnologie.
HATTRICK ist züchterisch ein Novum. Die Mutterlinie ist bereits direkt aus einer Hybridkreuzung zweier Elternlinien entstanden und wurde dann - im dritten Schritt - mit einer spezifischen Vaterlinie kombiniert. Diese genetisch "breite" Drei-Wege-Hybridtechnik wurde bei HATTRICK eingesetzt, um primär Ertragssicherheit, agronomische Anpassungsfähigkeit und Robustheit zu stärken. Es ist der alte, klassiche Züchtungsansatz mit neuer Züchtungstechnik, um eine breit adaptierte Universalsorte zu schaffen.

HATTRICK - Eine Provokation im Hochertrag

Denn aus der Absicht heraus Hochertrag und frühe Reife zu kombinieren, wurde eine frühe Mutterliniengenetik mit einer neuen, hoch spannenden Vaterlinie zusammengeführt. Enstanden ist HATTRICK, der sich zwar im mittelfrühen Reifesegment einordnet, aber mit seiner geringeren Reifeverzögerung im Stroh (BSA-Note 4) dem Typ von Avatar, Mercedes sowie Raffiness ähnelt.
HATTRICK ist vorzeitig in die LSV 2016 aufgestiegen und wird zeigen, ob klassische Züchtungsideale mit neuen Technologien auch im Hochertrag Schritt halten können. Das wüchsige Fundament im Herbst und Frühjahr ist vorhanden. Die Herausforderungen können kommen.

 

 

 

Eignung/Ausprägung (Züchtereigene Einschätzung)

  

Ertragseigenschaften

Kornertrag
gering         hoch
Ölgehalt
gering         hoch
Ölertrag
gering         hoch
 

Ertragssicherheit

Standfestigkeit
gering         hoch
Gesundheit
gering         hoch
Trockenstresstoleranz
gering         hoch
Regenerationsfähigkeit
gering         hoch
Winterfestigkeit
gering         hoch
 

Standorteignung

Leichte Böden (z.B. D-Standorte)
gering         hoch
Gute Böden (z.B. Löss-Standorte)
gering         hoch
Schwere Böden (z.B. Marschen/Höhenlagen)
gering         hoch
 

Bestandesführung

Mulchsaateignung
gering         hoch
Low-Input-Eignung
gering         hoch
Gülleverträglichkeit
gering         hoch
Mähdruscheignung
gering         hoch
   
Saatzeit
früh     ø     spät
Herbstentwicklung
verhalten     ø     wüchsig
WR-Einsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
WR-Einsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Reifestaffelung
früh     ø     spät
  
* mögliche Reduzierung/Erhöhung der Aufwandmenge um 10-20% von ortsüblich möglich

HATTRICK - nur ca. 2 Tage später reif als Avatar