HOLLI RAPS    

HOLLI-Rapssorten sind 00-Rapsorten mit verändertem Fettsäuremuster. HOLLi steht für für High Oleic (HO) und Low Linolenic (LLi) und bedeutet: HO = hoher Gehalt an Ölsäure und LLi = niedriger Linolensäuregehalt.

Das Öl dieser Sorten hat eine längere Haltbarkeit bei hohen Temperaturen und einen geringeren Gehalt an Transfettsäuren nach Erhitzung. Dadurch eignet es sich besonders zum Frittieren und Braten und eröffnet neue Märkte und Verwendungsmöglichkeiten für hochwertiges Rapsöl.

Weltweit wird diese Ölqualität unter der Marke WE HOLL TM vermarktet. Unter diesem Namen wird auch der Vertragsanbau und die Vermarktung der Holli-Rapssorten von der Deutschen Saatveredelung AG organisiert. Vertriebsorganisation für das Saatgut in Deutschland ist die RAPOOL-RING GmbH. Vertragspartner und nähere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen RAPOOL-Experten.

HOLLi-Rapssorten für hohe Leistung

Mehr Ertrag, bessere Standfestigkeit, frühe Abreife, gute Druscheigenschaften und gute Gesundheit sind wesentliche Schritte züchterischer Verbesserung bei den neuen Holli-Rapshybriden. Mit den RAPOOL-HOLLI-Hybriden V 292 OL, V 298 OL, V 316 OL und V 324 OL werden hohe bis sehr hohe Erträge erzielt. Im Ölertrag befinden sich die Sorten auf dem Niveau der bewährten Standardsorten.

Ansprechpartner von RAPOOL:

Deutsche Saatveredelung AG
Michael Hamann
Tel. : 02941 - 296 113
Mobil: 0171-21 23 309
E-Mail: hamann@dsv-saaten.de

 

Holli-Raps-Flyer als Webpaper

Holli-Raps-Flyer

Sonderdruck der Zeitschrift Raps als Webpaper

Sonderdruck Raps zu Holli-Raps

 

 

 

 

  

Ertragsleistung der HOLLI-Sorten im Vergleich.jpg


Linolensäuregehalte der Sorten im Vergleich.jpg