Kohlhernie – Vorbeugen und Handeln

Kohlhernie hat sich zu einer der weltweit bedeutendsten Krankheiten kultivierter Kruziferen entwickelt.

Insgesamt gehen bereits ca. 11 % der weltweiten Feldverluste auf das Konto dieses bodenbürtigen Erregers. Auch in Deutschland sind immer mehr Flächen, besonders in intensiven Rapsanbaugebieten, mit dem Erreger befallen. Der RAPOOL-RING hat aus diesem Anlass mit Unterstützung von Experten aus Wissenschaft, Beratung und Züchtung eine umfangreiche Informationsbroschüre über diese Krankheit erstellt.  Die Broschüre soll Denkanstöße, Handlungstipps und Informationen aus züchterischer sowie praktischer Sicht liefern und versuchen, Antworten auf die wichtigsten Praxisfragen zu finden. Die RAPOOL-Kohlherniebroschüre ist erhältlich auf Firmenveranstaltungen, über den RAPOOL-Außendienst und über www.rapool.de.

Die aktuelle leistungsfähigste kohlhernieresistente Rapssorte ist die Sorte Mentor. Mentor ist im Dezember 2014 vom Bundessortenamt mit den Ertragsnoten 3 x 8 (Kornertrag, Ölgehalt, Ölertrag) zugelassen worden. Mit dieser Einstufung befindet sich die Sorte im aktuellen Top-Leistungssortiment aller zugelassenen Winterrapssorten.

RAPOOL-RING GmbH, Isernhagen, 08.07.2015