BENDER    Einer für Alles - Alles in Einem

  • Die Konstante im Ölgehalt
  • Vitale Herbstentwicklung für eine gute Spätsaatverträglichkeit
  • Sehr standfest mit höchster Phomadoppelresistenz

Die Konstante im Ölgehalt
Die vier LSV-Jahre mit BENDER. Das sind vier Prüfjahre mit konstant hohen Ölgehalten (2016 - 2019). BENDER hat es auch in diesem Jahr wieder gezeigt und seinen Platz unter den ölreichsten Rapssorten verteidigt. Im Schnitt zeigte BENDER in den LSV stets einen um 1,1 bis 1,5% höheren Ölgehalt als das Mittel des restlichen Prüfsortimentes. Damit hält er zu Recht die Höchstnote 9 (BSA). Ein hoher Ölgehalt bietet hohe Erlöse und macht BENDER zu einer sicheren Bank unter den Rapssorten.

Eine Praxissorte für Liebhaber
Vier Jahre in den offiziellen Prüfungen, vier Jahre Anbauerfahrung - das ist BENDER. Auch 2019 bestätigen 81% (n = 232) der befragten BENDER-Anbauer ihre Zufriedenheit mit der Sorte und bestätigen ein weiteres Anbaujahr für die Sorte. BENDER ist zu einer Praxissorte geworden, die ihre Liebhaber gefunden hat. BENDER zählt zu den Sorten mit der geringsten Anfälligkeit gegenüber Phoma. Die starke Phomaresistenz, bestehend aus Rlm7 und polygener Feldresistenz, bildet mit extrem guter Standfestigkeit und guter Winterhärte ein starkes Sicherheitspaket. Weitere beliebte Charaktereigenschaften sind die sehr gute Spätsaatverträglichkeit und die harmonische Abreife des grünen, aber trockenen Stängels.

Für ökologisch anbauende Betriebe können wir BENDER-Saatgut aus konventioneller Produktion anbieten.

Eignung/Ausprägung (Züchtereigene Einschätzung)   

Ertragseigenschaften

Kornertrag
gering         hoch
Ölgehalt
gering         hoch
Ölertrag
gering         hoch
 

Ertragssicherheit

Standfestigkeit
gering         hoch
Gesundheit
gering         hoch
Trockenstresstoleranz
gering         hoch
Regenerationsfähigkeit
gering         hoch
Winterfestigkeit
gering         hoch
 

Standorteignung

Leichte Böden (z.B. D-Standorte)
gering         hoch
Gute Böden (z.B. Löss-Standorte)
gering         hoch
Schwere Böden (z.B. Marschen/Höhenlagen)
gering         hoch
 

Bestandesführung

Mulchsaateignung
gering         hoch
Low-Input-Eignung
gering         hoch
Gülleverträglichkeit
gering         hoch
Mähdruscheignung
gering         hoch
   
Saatzeit
früh     ø     spät
Herbstentwicklung
verhalten     ø     wüchsig
WR-Einsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
WR-Einsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Reifestaffelung
früh     ø     spät
  
* mögliche Reduzierung/Erhöhung der Aufwandmenge um 10-20% von ortsüblich möglich

Besonderheiten

Starke Phomadoppelresistenz (Rlm7+Feldresistenz)


BENDER LSV-Ergebnisse 2016


BENDER - Spitzenklasse im Ölgehalt


BENDER - Dreijährig der Stärkste in Phoma

"Wir haben schon in den vergangenen Jahren RAPOOL Sorten angebaut. BENDER steht jetzt im zweiten Jahr im Feld. Gerade im letzten Anbaujahr waren die Erwartungen nicht besonders groß. Seit Mai fiel kein nennenswerter Niederschlag. Trotzdem wirkte BENDER frohwüchsig und robust. Aber die Ertragserwartungen waren aufgrund der Trockenheit doch sehr gering. BENDER hat uns dann zur Ernte wirklich überrascht. Unter den gegebenen Bedingungen brachte BENDER noch über 4 t/ha. Die Abreife war sehr gleichmäßig und es hat Spaß gemacht die Sorte zu dreschen. Hier hat sich gezeigt, wie wichtig gute Sortengenetik ist."

Sebastian Werschmöller,
Schwasdorf (Mecklenburg-Vorpommern)


Ihre Meinung ist uns wichtig!

Machen Sie jetzt mit bei unserem Rapserdflohmonitoring.
Unter den Teilnehmern verlosen wir attraktive Preise.

Teilnahmeschluss: 31. Dezember 2020

Ja, ich möchte teilnehmen