log

PUZZLE    Der frühe Puzzle-Stein in der Rapsfläche

  • Kornertrag rel. 104 im LSV 2018 udn 2019.
  • Kurz, standfest, frühere Blüte und Reife.
  • Ideal für Mulchsaaten und Trockenstandorte.

Im Ertrag unterschätzt
PUZZLE stammt aus einer besonderen Genetik mit "Wärmeanpassung". Er hat mit jeweils 104 im Kornertrag der LSV 2018 und 2019 die Besteinstufung des BSA mit der Kornertragsstufe 9 bestätigt. Top Platzierungen in den Versuchen werden auf Lehm- und Lössstandorten Nord- und Mitteldeutschlands erzielt, aber auch auf wasserführenden Sandstandorten (Geest) oder Höhenlagen (2018). Die Konstanz des Leistungsniveaus, aber auch die wiederkehrende Stärke auf den o.g. Standorten ist verblüffend. 

Kräftig wachsen lassen
PUZZLE ist im Wuchs eher ein kompakterer Typ, der durch die tiefen und langen Verzweigungen noch filigraner wirkt. Im Vergleich zu den zunehmend großrahmigen Erfolgssorten wirkt PUZZLE eher kleinwüchsig und ist in diesem Merkmal fast ein Exot, ein effizienter Ausnahmetyp.
In den LSV 2019 hat PUZZLE ohne Einsatz von wachstumsregelnden Fungiziden relativ besser abgeschnitten als mit Behandlung. Daher besonders bei Trockenheit im Frühjahr etwas Zurückhaltung mit dem Triazoleinsatz, oder später fahren. Zuerst etwas "Frisch-Masse" und Fundament aufbauen.

Passender Puzzle-Stein in der Rapsfläche
Markant ist der schnelle Wachstumsstart im Frühjahr. Frühes Schossen, frühe Blüte und frühere Reife bedeuten auch rechtzeitige Termine für Düngung und Pflanzenschutz. Mit PUZZLEs frühem Drusch kann die arbeitswirtschaftliche Staffelung der Erntezeit gelingen.

Eignung/Ausprägung (Züchtereigene Einschätzung)   

Ertragseigenschaften

Kornertrag
gering         hoch
Ölgehalt
gering         hoch
Ölertrag
gering         hoch
 

Ertragssicherheit

Standfestigkeit
gering         hoch
Gesundheit
gering         hoch
Trockenstresstoleranz
gering         hoch
Regenerationsfähigkeit
gering         hoch
Winterfestigkeit
gering         hoch
 

Standorteignung

Leichte Böden (z.B. D-Standorte)
gering         hoch
Gute Böden (z.B. Löss-Standorte)
gering         hoch
Schwere Böden (z.B. Marschen/Höhenlagen)
gering         hoch
 

Bestandesführung

Mulchsaateignung
gering         hoch
Low-Input-Eignung
gering         hoch
Gülleverträglichkeit
gering         hoch
Mähdruscheignung
gering         hoch
   
Saatzeit
früh     ø     spät
Herbstentwicklung
verhalten     ø     wüchsig
WR-Einsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
WR-Einsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Fungizideinsatz Frühjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
Reifestaffelung
früh     ø     spät
  
* mögliche Reduzierung/Erhöhung der Aufwandmenge um 10-20% von ortsüblich möglich

Der Ertrags-PUZZLE - zweijährig in den Erfolgsregionen .jpg


Facebook Instagram

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Machen Sie jetzt mit bei unserem Rapserdflohmonitoring.
Unter den Teilnehmern verlosen wir attraktive Preise.

Teilnahmeschluss: 31. Dezember 2020

Ja, ich möchte teilnehmen