Rapserdfloh-Monitoring

2019

Um einen Überblick über das zeitliche und räumliche Auftreten des Rapserdflohs zu bekommen, bitten wir um Ihre aktive Mithilfe. Mit diesem Monitoring wollen wir den regionalen Zuflug des Rapserdflohs im Herbst erfassen, um langfristig den Bekämpfungserfolg von Schädlingen im Raps zu optimieren. Die Feststellung der Rapserdfloh-Aktivität erfolgt am besten über frühzeitig (ab Keimblattstadium) aufgestellte Gelbschalen. An größeren Schlägen sollten möglichst mehrere Schalen an markanten Stellen (Wald-Knickkanten, Altrapsschläge) aufgestellt werden. Sind keine Gelbschalen vorhanden, so kann auch durch regelmäßige Kontrolle von Blattfraß und ab Oktober/November auch der Larvenbefall in den Blattstielen beobachtet werden.

Bitte tragen Sie Ihre Daten nur ein, wenn Sie den jeweiligen Befall auch wirklich ermittelt haben. Ihre Daten (Schädlingsaktivität- und Vorkommen, Standort, Datum) werden anschließend auf der Karte dargestellt. Unter allen Teilnehmern die Ihre Kontaktdaten abgeben, verlosen wir insgesamt 10 Einheiten Rapssaatgut zur Aussaat 2020.

Für das Monitoring können Sie auch kostenlos eine Gelbschale bei uns bestellen. Bitte senden Sie dafür eine Nachricht unter Angabe der vollständigen Versandadresse an .

Kalenderwoche

Keine oder nur wenige (unter 25) Rapserdflöhe (REF) seit Aufstellung der Gelbschale bzw. seit Aussaat
Aktuell: 28
mittlerer Befall mit mehr als 25 REF/Gelbschale
Aktuell: 0
starker Befall mit mehr als 50 REF/Gelbschale. Die Bekämpfungsschwelle ist überschritten, wenn innerhalb von 3 Wochen mehr als 50 REF/Gelbschale gefunden werden.
Aktuell: 0
Postleitzahl *
Datum *
 
Angabe von Kontaktdaten
Anrede:
Name:
Vorname:
Firma/Betrieb:
Betriebsgröße:
Rapsanbaufläche
Straße:
Hausnummer:
PLZ:
Ort:
E-Mail:
Telefon:
Telefax:
 
Abonnement Newsletter
Ich bin mit der Speicherung meiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung beschrieben, einverstanden.
 

Bitte schauen Sie zunächst, ob der Blattfraß durch REF oder durch andere Schädlinge (z.B. Schnecken, Kohlmotte oder Rübsenblattwespe, verursacht wurde.

nur ganz wenige Fraßpunkte auf den Blättern zu sehen
Aktuell: 12
Fraßpunkte auf den Blättern sind auffällig, jedoch ist weniger als 10 % der Blattfläche betroffen
Aktuell: 0
Fraßpunkte auf den Blättern in extremer Anzahl auffällig, mehr als 10 % der Blattfläche ist betroffen (Blätter sind siebartig durchlöchert)
Aktuell: 0
Postleitzahl *
Datum *
 
Angabe von Kontaktdaten
Anrede:
Name:
Vorname:
Firma/Betrieb:
Betriebsgröße:
Rapsanbaufläche
Straße:
Hausnummer:
PLZ:
Ort:
E-Mail:
Telefon:
Telefax:
 
Abonnement Newsletter
Ich bin mit der Speicherung meiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung beschrieben, einverstanden.
 

Setzen Sie Ihren Standort einfach mit der Maus. Klicken Sie dazu in die Karte und verschieben Sie notfalls den Marker auf den genauen Standpunkt.