Umweltstabilität der Sortengeneration „Klimawandel“.
Kompensationstyp mit guter Winterhärte.
Gesund, TuYV-resistent mit hoher Stickstoffaneignung.


Löwenstärke – Wertprüfung
DAKTARI hat als TuYV-resistente Sorte in Deutschland im Dezember 2020 eine Zulassung erhalten. Mit einem Ölertrag von 116 rel. im dreijährigen Mittel ist er der „König“ des Sortiments. Es wurde die jeweils höchste Einstufung für Korn- und Ölertrag mit der Ausprägungsstufe (APS) 9 vergeben. Die Sorte hat zudem einen hohen Ölgehalt mit einer Note 8. Neben diesen Ertragseigenschaften verfügt DAKTARI über ein ausgewogenes Anbauprofil, sodass er auf allen LSV-Standorten zur Ernte 2021 geprüft wird. DAKTARI – Umweltstabilität im Visier.

Löwenstärke – Kompensationstyp
DAKTARI zeichnet eine gute Vorwinterentwicklung aus, die nicht zum Aufstängeln neigt und daher mit einer APS 5 eingestuft wurde. Auch im Frühjahr ist die Regeneration blattbetont/kräftig. Das Nährstoffaneignungsvermögen in dieser Zeit ist besonders stark, um die Winterfeuchtigkeit besser ausnutzen zu können. Aus den Blättern und dem Stängel lagert DAKTARI die aufgenommenen Nährstoffe nach einem eher mittleren Blühtermin schnell um (s. Abb.). Der Ertrag wird über eine sehr hohe Kornzahl je Quadratmeter gebildet. Das hohe Umlagerungspotential aus dem kräftigen Frühjahrsaufwuchs, die Umlagerungseffizienz durch freie Leitungsbahnen im Phloem (TuYV-Resistenz) und eine längere Ausreifephase fördern die Ertragsbildung über TKG und Ölgehalt. DAKTARI – eine Neuzüchtung der „Generation Klimawandel“.

Löwenstärke – Gesundheit
DAKTARI zeichnet sich durch eine Resistenz gegen das Wasserrübenvergilbungsvirus (TuYV), sowie eine gute allgemeine Stängelgesundheit gegenüber Phoma, Verticilium und Cylindrosporium aus. Trotz des eher großrahmigen Wuchstyps rundet die gute Standfestigkeit das Sicherheitspaket ab. Die Reife verläuft harmonisch zwischen Korn und Stroh, so dass die Sorte leichtzügig zu einem mittleren bis späten Druschtermin geerntet werden kann. DAKTARI – Zuchtziel gute Allgemeingesundheit.

Sortenpass

Ertragseigenschaften

Kornertrag

gering
hoch

Ölgehalt

gering
hoch

Ölertrag

gering
hoch

Ertragssicherheit

Standfestigkeit

gering
hoch

Gesundheit

gering
hoch

Trockenstresstoleranz

gering
hoch

Regenerationsfähigkeit

gering
hoch

Winterfestigkeit

gering
hoch

Standorteignung

Leichte Böden (z.B. D-Standorte)

gering
hoch

Gute Böden (z.B. Löss-Standorte)

gering
hoch

Schwere Böden (z.B. Marschen/Höhenlagen)

gering
hoch

Bestandesführung

Mulchsaateignung

gering
hoch

Low-Input-Eignung

gering
hoch

Mähdruscheignung

gering
hoch

Saatzeit

früh
ø
spät

Herbstentwicklung

verhalten
ø
wüchsig

WR-Einsatz Herbst

reduzieren*
ø
erhöhen*

Fungizideinsatz Herbst

reduzieren*
ø
erhöhen*

WR-Einsatz Frühjahr

reduzieren*
ø
erhöhen*

Fungizideinsatz Frühjahr

reduzieren*
ø
erhöhen*

Reifestaffelung

früh
ø
spät

Videos


Stark wie ein Löwe


Informieren Sie sich auch über unsere weiteren Top-Sorten


LUDGER

Die frühe Speerspitze mit Virusresistenz
LUDGER

SMARAGD

Schmuckstück mit Ertragsstabilität
SMARAGD